Philatelistisches Lebensbild

 

 

Philatelie fängt da an,

wo das Briefmarkensammeln aufhört!

©1999 K.H. Mainczyk

 

 

 

 

Ich  halte  es  für  die  größte Pflicht eines Menschen, der überhaupt schreibt,

daß er Materialien zu seiner Biographie liefere. Hat er keine geistigen

Entdeckungen gemacht und keine fremden Länder erobert,

so hat er doch gewiß auf mannigfachste Weise geirrt,

und seine Irrtümer sind der Menschheit ebenso

wichtig wie des größten Mannes Wahrheiten.

 

Friedrich Hebbel - Tagebücher, den 5. Januar 1836

 

 

 

 

Dem Recklinghäuser Philatelisten

Karl Heinz Mainczyk

 

 

 

verlieh der Bund deutscher Philatelisten e.V. (BdPh e.V.)

auf dem Bundestag 2000 in Berlin folgende Auszeichnungen:

 

 

      1.  Ehrenurkunde und die Bronze-Nadel

     „Für Verdienste um Forschung und Literatur“,

 

2.   Ehrenurkunde und Auszeichnung in Silber

    „Für Verdienste um den BdPh und die deutsche Philatelie"

  

 

    

 

 

Karl Heinz Mainczyk, Jahrgang 1945, seit über 40 Jahren BdPh e.V. Mitglied, gehörte rund 30 Jahre dem Briefmarkensammler-Vereins Recklinghausen an, davon 25 Jahre im Vorstand des Vereins als stellvertretender  Vorsitzender, Vorsitzender, Geschäftsführer und engagierter Vertreter der Philatelie für die Sammler aus dem Jugend- und Seniorenbereich.

Zur Zeit des Ausscheidens aus dem Vorstand war das fast die halbe Lebenszeit.

 

 

Bildbericht der Recklinghäuser Zeitung - von links nach rechts:

Karl Heinz Mainczyk, Schatzmeister Horst Biaesch und Beisitzer Manfred Otulak+

 

 

 

 

Sammelgebiete

 

Postalische Heimatgeschichte Recklinghausen:

 Stadt - Amt - Kreis

 

Philatelie + Partnerschaft

Postalische und historische Sammlungen von:

 

Akko/Israel  -  Dordrecht/Niederlande,

Douai/Frankreich  -  Preston/Großbritannien

Schmalkalden/Thüringen

 

                             Judaica Philatelie & Zeitgeschichte:                               

Lokal und National - Biographien - Historie

 

Flugpost an Rhein & Ruhr:

Flugplatz  Ruhrgebiet Dorsten 1925 und Herten 1912

 

Wohlfahrt:

Ballonpost der österreichischen

Kinderdorfvereinigung „Pro Juventute“

 

Internationale Sammlung:

Südafrikanische Union - Republik Südafrika/RSA - Post Apartheid

Deutsch Südwest - South West Africa - Namibia

                                                                                                                                                                                                                                                        

 

 

 

Karl Heinz Mainczyk

Philatelistischer  Lebenslauf

 

 

 

1950   

Erste Berührung mit der Materie Briefmarke durch eine Ansichtskarte vom Kölner Dom

mit bildgleicher Marke aus der Bautenserie, s. nachfolg. Abb.,

 

         

 

1954   

Briefmarkenbeilagen in Zigarettenblättchen entfalten vollends die Sammelleidenschaft,

erstes Steckbuch und Pinzette (noch vorhanden), gesammelt wurde alles, was erreichbar war,

 

1959

spezielle Berührung mit besonderen Marken, hier Markenheftchen Heuss mit liegendem Wasserzeichen,

durch Tipp eines alten Hasen am Postschalter an der Martinistraße in Recklinghausen

erstanden (heute noch vorhanden),

 

1960   

Einstieg in die Ballonpost der Österreichischen „Pro Juventute Kinderdorfvereinigung“

durch einen sammelfreudigen Nachbarn,

 

 

 

2. Weihnachtsballonpost Christkindl

 

 

1962 

Bernhard Minetti, Wallenstein der Ruhrfestspiele, vermachte Karl Heinz Mainczyk, genannt „Bruno“,

in der „Loemühle“ in Marl-Hüls  den Großen Kurfürsten von Berlin  und ein Autogramm.

 

1963 

zum 18. Geburtstag gab es Heuss I  mit der schwarzen 50er,

 

1963 - 1968 

Berlin, intensivere Beschäftigung mit den Marken und Einkäufe im Geschäft

des Bundesprüfers Schlegel+ am Kurfürstendamm, Fertigung  von Berliner FDC

zum 20. Juli 1964 am Versandsellenschalter in der Goethestraße (noch vorhanden),

 

1968 – 1969

London, Hauptstadt der Philatelie, Strand Stamp Center magischer Anziehungspunkt,

aber auch Besuche der Händler rund um Trafalgar Square und des GPO am gleichen Platz,

 

1973

Eintritt in den Briefmarkensammler-Verein Recklinghausen,

ernsthaftere Einführung in die Philatelie, erste Vereinsfunktion Katalogwart,

 

1977   

stellvertretender Vorsitzender des Vereins bis 1998 und Eintragung ins Vereinsregister,

Teilnahme am LV-Seminar für Führungskräfte in Gelsenkirchen,

 

1980  

nun auch Geschäftsführer des BSV RE e.V., erneute Teilnahme

am LV-Seminar für Führungskräfte, ebenfalls in Gelsenkirchen,

 

1980

Persönliches Engagement beim Aufbau und Ausbau

der Beziehungen zu den Partnerstädten Recklinghausens,

 

1980

Organisator der Reise zur „London 80“

und Kontaktaufnahme mit Eric Goodson in der Partnerstadt Preston,

 

 

Die Besuchsgruppe aus Recklinghausen in Earls Court

am Eingang zur Ausstellungshalle der London 80

 

 

1981

Geschäftsführung Briefmarkenausstellung

„25 Jahre Partnerschaft mit Preston“

 

Antrittsbesuch von Peter Berends/Preston (rechts) in Recklinghausen

vor der "Großen Liegenden" von Henry Moore,  links Karl Heinz Mainczyk.

 

 

1982

Übernahme der

Chronik des Briefmarkensammler-Verein Recklinghausen e.V.

von Horst Hanke+

 

1983

Organisationsleitung der Briefmarkenausstellung „RE ´83 - 75 Jahre Rathaus Recklinghausen",

 

1984

Organisationsleiter Briefmarkenausstellung „60 Jahre Briefmarkenverein“,

 „Partnerschaftspflege mit Akko/Israel“, 175 Jahre Postamt Recklinghausen“,

 

1986

Organisationsleiter Briefmarkenausstellung RE ´86 „30 Jahre Partnerschaft mit Preston“

und  „40 Jahre Ruhrfestspiele Recklinghausen“,

 

 

1989

Organisationsleiter der Briefmarkenausstellung

„100 Jahre Industriegewerkschaft Bergbau und Energie“

 

Foto vom Eröffnungstag, von links nach rechts: Peter J. Berends/Preston,

Diethard Bendrat/IGBE Bezirksstellenleiter Recklinghausen,

Meir Becher/Akko+, österreichischer Vizekonsul für Nordisrael,

Karl Heinz Mainczyk/Recklinghausen, A.J. Kwikkers/Dordrecht+.

 

 

1991

Organisationsleiter Briefmarkenausstellung im Kreishaus Recklinghausen

"175 Jahre Kreis  Recklinghausen" und 10 Jahre Partnerschaft mit dem Prestoner Verein,

 

1993

Organisation der Partnerschaftsreise nach Preston/England,

 

1993

Organisation der Briefmarkenausstellung im Rathaus Recklinghausen

zur Verleihung der Europafahne an  die Stadt Recklinghausen,

 

  

Bild links:  Bürgermeister (BM) Jaques Vernier/Douai, BM J. Welt /Recklinghausen,

der Vertreter des Europarates, der BM von Schmalkalden bei der Übergabe

der Europafahne. Das Bild rechts zeigt Ausstellungsvitrine im Rathausfoyer

mit Exponaten von Karl Heinz Mainczyk zu Europa und Partnerschaften.

 

 

1994

Organisationsleitung der Briefmarkenausstellung

„70 Jahre Briefmarkensammler-Verein“,

 

1995

Organisationsleiter Briefmarkenausstellung

„30 Jahre Städtepartnerschaft Recklinghausen – Douai“

im  Rathaus Recklinghausen,

 

1996

Organisationsleitung  Bürgerseminar Briefmarken - Vortrag  Sammlerschutz

 

1997

Organisationsleitung der Briefmarkenausstellung „100 Jahre Volksbank Recklinghausen“

 

1998

Organisationsleitung der Briefmarkenausstellung „50 Jahre Israel“ im Kreishaus

 

1998

Organisationsleitung der Briefmarkenausstellung „50 Jahre Deutsche Mark“ in der Volksbank

 

1998

1.Vorsitzender des Briefmarkensammler - Verein Recklinghausen e.V.

 

1999

Organisationsleitung der zeitgeschichtlichen Ausstellung

„Nie wieder Faschismus - Nie wieder Krieg“

von Adolf Burger/Prag

in  der Volksbank Recklinghausen

 

1999

Organisationsleiter Briefmarkenausstellung

„75 Jahre Briefmarkensammler-Verein“ im Kreishaus

 

2000

Organisationsleitung der Briefmarkenausstellung „Vest-Brief 2000“ im Kreishaus

 

2002

Krankheitsbedingtes Ausscheiden aus dem Vorstand

 

2003

Wechsel in die Interessengemeinschaft (IG) Israel im BdPh e.V.

 

2006

Besuch der Sammlerfreunde in der Partnerstadt Douai zur Fete du Timbre

 

 

Organisator von Reisen in die Partnerstädte von 1980 bis 2001

 

 

Weitere Mitgliedschaften:

Bundesarbeitsgemeinschaft Philatelistische Postgeschichte

in Nordrhein-Westfalen e.V. im BdPh e.V. (ARGE NRW e.V.)

Heimatverein Recklinghausen

 

 

 

Ausstellungsbeteiligungen

 

1974   

Erstmals Beteiligung an einer Briefmarkenausstellung,

hier „50 Jahre Briefmarkensammler-Verein Recklinghausen e.V.“

im Saalbau mit der Sammlung „Amtliche österreichische Ballonpost“,

Diplom und Auszeichnung mit der Hermann Sieger Medaille für Luftpost

 

1976

Herten Rang III „Ballonpost“ Silber,

  „Recklinghäuser Poststempel“, Silber und EP

 

1976   

Recklinghausen, Briefmarkenausstellung „20 Jahre Partnerschaft mit Preston“/Festspielhaus,

Diplome und EP  für die Sammlungen „Recklinghäuser Poststempel“ und „Ballonpost“,

 

1979   

„Rhein-Ruhr-Posta“ Rang II Silberbronze für die Sammlung „Ballonpost“,

 

1979   

„Rhein-Ruhr-Posta“ Rang II Silber und Ehrenpreis für die Sammlung

„Recklinghäuser Poststempel aus der Vorphilatelie  bis heute“,

 

1980   

„CARABA 80“ Castrop-Rauxel, Silberbronze  Sammlung „Ballonpost“,

   

 

Von links nach rechts: Jacob Pieter Dekker, Vorsitzender von "De Postjager",

Bürgmeister van Zuuren/Dordrecht, Karl Heinz Mainczyk Recklinghausen

in der Deetos-Sporthalle bei der Sammlungsbesichtigung

 

 

1981

Dordrecht/NL, Briefmarkenausstellung „35 Jahre De Postjager“, Rang III,

Vermeil (Gold) und Ehrenpreis für die Sammlung „Recklinghäuser Postgeschichte“,

 

 

 

1983   

Briefmarkenausstellung „75 Jahre Rathaus Recklinghausen“

 Diplome/ Ehrenpreise für die Sammlungen „Sozialdemokratie und Philatelie“,

„Postalische Heimatgeschichte Recklinghausen“ und „Österreichische Ballonpost“,

 

 

1983   

Dordrecht/NL, „Post-Avia“ Diplome und Ehrenpreise für die Sammlungen

„Recklinghäuser Postgeschichte“ und „Ballonpost“,

 

 

 

 

1983 Preston/GB, „Manxman-Exhibition“ des Prestoner Partnervereins,

Briefmarkenausstellung auf einem Fährschiff im Hafen von Preston,

Diplom und EP für die Sammlung „Recklinghäuser Postgeschichte“,

 

1984   

„60 Jahre Briefmarkensammler-Verein“,

Ausstellung in der Vestlandhalle mit vier Sammlungen,

Auszeichnung mit Diplomen und Ehrenpreis,

 

1986   

„750 Jahre Stadtrechte Recklinghausen“,

Beteiligung an der Briefmarkenausstellung in der Vestlandhalle

mit wiederum vier Sammlungen, Auszeichnung mit Diplom und Ehrenpreis,

 

1989   

Briefmarkenausstellung „100 Jahre IGBE“ im Bürgerhaus Recklinghausen Süd,

Auszeichnung mit Diplom und Ehrenpreis für die Sammlung  „Chronik in Bildern“,

 

1991

Briefmarkenausstellung im Kreishaus - Foyer Recklinghausen

anläßlich des Jubiläums „175 Jahre Kreis Recklinghausen“,

Auszeichnung für das Exponat „Preston Partnerstadt" mit Ehrenpreis,

 

1992   

Marl, Briefmarken-Ausstellung 3. Jahrestag der „Deutschen Einheit“,

Auszeichnung mit Diplom für die Sammlung

„Postalische Heimatgeschichte  Recklinghausen“,

 

1992   

Preston,  Phialetlic Exhibition,  Diplom für die Sammlung „Ballonpost“,

 

 

 

 

1994   

Briefmarkenwerbeschau anläßlich des Jubiläums „70 Jahre Briefmarkensammler-Verein“,

Diplom und Ehrenpreis für die Sammlung „Jüdische Biographien philatelistisch“,

 

1996   

Dordrecht/NL „50 Jahre Postjager“, Werbeschau des Partnervereins,

Auszeichnung: Diplom für die Sammlung „Ballonpost“,

 

1998

Wien – Beteiligung an  der Jubiläumsbriefmarkenausstellung „50 Jahre Israel“

der Freunde der israelischen Briefmarke (FIB) im Hause des österreichischen Philatelisten-Verbandes

am Getreidemarkt mit der Sammlung „Jüdische Biographien philatelistisch“

 

1998

Recklinghausen Offene Klasse zu „50 Jahre Israel“,

Briefmarkenwerbeschau im Kreishaus-Foyer,

Diplom und Ehrenpreis für die „Judaica Sammlung“,

 

1999

Beteiligung an der Jubiläumsausstellung „75 Jahre Briefmarkensammler-Verein Recklinghausen e.V.“

mit div. Post- und zeitgeschichtlichen Sammlungen, Auszeichnungen Diplome und Ehrenpreis im Kreishaus

 

2000

Ausstellungsbeteiligung „VEST-BRIEF 2000“ im Kreishaus Recklinghausen mit den Sammlungen

„75 Jahre Flugplatz Ruhrgebiet Dorsten“, „Flugplatz  Wanne - Herten“,

„Der  deutsche  Orden und   das Vest  Recklinghausen“,

„150  Jahre  preußische  Briefmarken“, „Judaica International“, 

 

 

 

2001 - heute

Ausstellungen und Ausarbeitungen im Internet    

 

 

 

Auszeichnungen

 

1982   

Wanderpreis des Briefmarkensammler-Verein Recklinghausen e.V.

„Philatelie und Partnerschaft“  für besondere Verdienste um Philatelie & Partnerschaften,

 

1992   

Verdienstnadel des BdPh in Bronze für besondere Verdienste um den

Bund deutscher Philatelisten e.V. und die deutsche Philatelie,

 

1992

Verdienstmedaille für Philatelie und internationale Partnerschaften  der

North Western Federation of  Philatelic Societies  in Preston/England.

 

 

Übergabe der Ehrenmedaille, Bild links von rechts nach links:

Paul Gaywood/Vorsitzender der Prestoner Philatelisten,

Eddie Woodfine/GPO Bevollmächtigter für Mittelengland,

der Geehrte Karl Heinz Mainczyk/Recklinghausen.

 

Rechtes Bild Gratulanten von links:

David Hutton/Preston, Karl Heinz Mainczyk mit Medaille, Maurice Richardson/Preston.

Zum Zeitpunkt der Überreichung der seltenen Ehrung gab es nur drei Träger der Medaille,

zwei englische Sammlerfreunde und Karl Heinz Mainczyk.

 

 

1998   

Treuenadel - Auszeichnung für 25jährige  Mitgliedschaft

im Briefmarkensammler-Verein Recklinghausen e.V. durch den BdPh e.V.,

 

2000

Verleihung der Bronzemedaille „Für Verdienste um Forschung und Literatur“

auf dem Bundes- und Philatelistentag des BdPh e.V. in Berlin,

 

2000

Verdienstnadel des BdPh in Silber für besondere Verdienste um den

Bund deutscher Philatelisten e.V. und die deutsche Philatelie,

 

2003

Ehrenurkunde für 25 Jahre Mitgliedschaft in der Bundesarbeitsgemeinschaft

Philatelistische Postgeschichte in NRW e.V. im BdPh e.V.

 

Von links: Edwin Abrams/Vorsitzender der ARGE NRW Postgeschichte,

der Jubilar Karl Heinz Mainczyk, Winfried Spanke/Wattenscheid †

 

 

 

 

Publikations-Verzeichnis

Karl Heinz Mainczyk 

 

1.          Ahsen, Postgeschichte in Vestischer Kalender/WAZ/RZ 1993

2.          Akko, Partnerstadt in Israel, postalisch und historisch 1992

3.          Berliner Postämter mit besonderem Auftrag, 1998

4.          Der Deutsche Orden und das Vest Recklinghausen,  2000

5.          Deutsche Mark 50 Jahre, Broschüre, 1998

6.          Dokumentation „Nie wieder Faschismus - Nie wieder Krieg“ 1999

7.          Douai „Historische Briefe und Poststempel“, 2000

8.          Douai philatelistisch und historisch, 1990

9.          Flugplatz Dorsten 1925: Erstauflage 1985, Neuauflage 2000

10.        Genossenschaftliche Kreditinstitute 1997

11.        Israel 50 Jahre , historisch und philatelistisch, 1998

12.        Jüdische Biographien Kreis Recklinghausen, 1998

13.        König Ludwig, Ortsteilgeschichte Recklinghausen, 1986

14.        Kreis Recklinghausen, Chronik in Bildern, 1991

15.        Kreis Recklinghausen, Postalische Heimatgeschichte, 6 Bd. 1998

16.        Ostpreußen-Hilfswerk, 1999

17.        Partnerschaft mit Dordrecht 25 Jahre, Philatelie + Partnerschaft, 1996

18.        Partnerschaft mit Douai 30 Jahre , Ausstellung+ Broschüre, 1995

19.        Post in Recklinghausen 175 Jahre Anno 1809 – (1986)

20.        Postalische Heimatgeschichte Recklinghausen 1236 - 1835 ff.,2000 - Vorlagebelege-

21.        Postalisches aus Kurköln, 1986 

22.        Postgeschichtliche Südstadt, Aufbruch Nr. 2 Juni 1984

23.        Poststempel Recklinghausen ab 1809, 1993

24.        Preston/England Partnerstadt, Posthistorie, 1991

25.        Rathaus Recklinghausen 75 Jahre

26.        Recklinghäuser Poststempel nach Form u. Zeitfolge Neu 2001

27.        Ruhrfestspiele 40 Jahre (1986), Kurzdokumentation

28.        Ruhrfestspiele 50 Jahre

29.        Sammlungsaufbau + Sammlerschutz, Bürgerseminar, 1996

30.        Schmalkalden Partnerstadt, postalisch/historisch 1990

31.        Stadtjubiläum 1986: Erweiterte Stadtrechte, 1986

32.        Süder Brückenschläge, Aufbruch Nr. 24 Dezember 1986

33.        Vereinschronik/Chronik in Bildern 1994/1999

34.        Vest Recklinghausen Postalische Heimatgeschichte      

35.        Volksbank Marl/Recklinghausen 100 Jahre, 1997

 

               (nicht abschließend)

 

 

 

BdPh e.V. Sammler wissen mehr!

Die Philatelie fördert u.a. ihr Allgemeinwissen ungemein!

Den besten Anschauungsunterricht gibt es im Verein!

Ihr Lokalverein, die BdPh Arbeitsgemeinschaften oder der

Bund deutscher Philatelisten e.V. helfen ihnen gerne weiter!

 

www.bdph.de

 

 

 

In mein Verein bin ich hineingetreten!

Und wann treten Sie hinein?

Kurt Tucholsky

 

 

 

Quelle:            

Recklinghäuser Zeitung/WAZ/Stadtspiegel

Bebilderung Eigenmaterial

 

Archiv  Chronik Briefmarkensammler-Verein Recklinghausen e.V.

 

 

 

 

K. H.  Mainczyk - 45665 Recklinghausen

Korrespondenz ausschließlich per E-Mail über diese Adresse: