Südafrika Vorläufer

Natal - Neue Republik - Zululand

 

 

 

 

Natalia bzw. Natal wurde von Voortrekkern (Vorausziehende) gegründet. Es waren burische Pioniere, die das afrikanische Land besiedelten. Sie riefen nach der Schlacht gegen die Zulu am Blood-River 1839 für ihr besiedeltes Gebiet die Republik aus. Diese war sehr kurzlebig, wurde 1842 von den Briten erobert und und 1843 formell, ohne Beachtung anderer Belange, als Teil der Kapkolonie annektiert. Die Hauptstadt war Pietermaritzburg.

 

 

Pietermaritzburg

 

Altes Haus der Gesetzgebung mit Ratssaal - 30c Controlblock Republik Südafrika mit Druckdatum 15.7.1982.

Grundsteinlegung am 21. Juni 1887 zum 50. Thronjubiläum von Königin Victoria.

 

 

 

Den großen und mächtigen Zulustaat in der Nachbarschaft sahen die Briten als Bedrohung für ihre Belange an. Britische Kolonialtruppen unter der Führung von Lord Chelmsford fielen dann 1879 von Natal aus in das Reich der Zulu von König Cetshwayos ein. Die Briten handelten sich aber eine blutige, katastrophale Niederlage bei Isandhlawana am 22. Januar 1879 ein. Nach Aufrüstung der britischen Truppen wurden die Zulus durch die Übermacht an britischen Gewehren und Kanonen am 4. Juli in der der Nähe der Zuluhauptstadt Ulundi aufgerieben.

 

 

 

 

Die Drakensberge - Zulufrauen beim Straßenverkauf  an der Paßstraße

 

 

Natal, auch Weihnachtsland, wurde 1497 von Vasco da Gama am Weihnachtstag entdeckt. Es liegt zwischen den Drakensbergen und dem Indischen Ozean und ist das Stammland der Zulu. Ackerbau, Viehzucht, Gold- und Kohlevorkommen bestimmen heute die Wirtschaft der Region. Natal wurde 1910 eine der vier südafrikanischen Provinzen. 1994 kam es im Zuge der Neugestaltung der Republik Südafrika zur neuen Provinz KwaZulu-Natal. Sie ist die einzige südafrikanische Provinz, die den Namen einer Bevölkerungsgruppe in  ihrem Namen trägt.

 

Eigene Briefmarken verausgabte die Britische Kronkolonie Natal 1857 - 1904. Natal angeschlossen wurden 1897 Zululand und 1903 die Neue Republik.

 

 

 

Südafrikanische Union

Zensurbrief 

 

  

Südafrika erklärte Deutschland 1914 den Krieg. Die Anschrift war als deutsch zu identifizieren.

Der Einschreibebrief von Pietermaritzburg nach Kapstadt durchlief dementsprechend die Zensur.

Roter Zensur-Verschlußstreifen mit Vermerk "Censored". Wertstempeleindruck 4d auf der Rückseite, Kopfbild König Edward VII.

Entwertet wurde der Wertstempel mit einem Zweikreisstempel "Registered P.M. Burg (Pietermaritzburg) vom 10. Dez. 1914.

Einschreiben-Kastenstempel Natal-Maritzburg (verkürzte Schreibweise) und Numerierung.

 

 

 

Natal

1857 - 1909

 

1/2d blau grün Freimarkenausgabe Königin Victoria

23. April 1884 - Inschrift "NATAL POSTAGE".

2 1/2d Freimarke 1891, ultramarin,

Ergänzungswert Kopfbild Königin Victoria.

 

 

 

 

Beide Ausgaben haben ein Wasserzeichen

Krone einfach mit CA=Crown Agency

 

 

Durban

Stadtgarten und Rathaus

 

Ansichtskarte um 1910

 

Durban

 

1/2d Briefmarke mit Einkreisstempel DURBAN NATAL

 

Durban hieß früher Port Natal und liegt am Indischen Ozean.

Um 1823 gründeten britische Siedler eine permanente Ortschaft.

1835 bekam die mittlerweile zur Stadt angewachsene Siedlung

zu Ehren des damaligen Gouverneurs der Kapkolonie,

Benjamin d´Urban,  ihren heutigen Namen.

Durban ist eine bedeutende Industrie- und Hafenstadt

mit dem größten Hafen Afrikas und

wegen seiner Strände ein vielbesuchtes Urlaubsgebiet.

 

 

20c Controlblock Post Office Durban,

ursprünglich das Rathaus, fertiggestellt 1885.

1908 erstellte hier die Nationalversammlung einen Entwurf

einer Verfassung für die Südafrikanische Union.

 

 

 

Freimarken mit dem Kopfbild König Edward VII.

mit Inschrift "Postage Revenue" (Post und Finanzverwaltung),

da die Briefmarken auch fiskalisch Verwendung fanden.

 

 

 

 

1/2d blaugrün (Tönungen) und 1d Freimarkenausgabe

rot (Tönungen), beide von 1904 ,

Wasserzeichen Krone mehrfach und CA.

 

 

 

 

 

 

Neue Republik

1886 - 1888

 

 Nach Ende des Zulukrieges sicherten Buren den Zulus Schutz zu.

Erfolg waren beträchtliche Ländereien der Zulus.

Dort gründeten die Buren dann 1886 die "Neue Republik"

mit Vryheid (Freiheit) als Hauptstadt. Das Gebiet lag

südlich von Natal und nördlich von Zwaziland am indischen Ozean.

Bereits 1888 kam es zur Vereinigung mit der

Südafrikanischen Republik (Transvaal).

1903 wurde das Gebiet dann an Natal angegliedert

und ist heute Teil der neuen Provinz KwaZulu-Natal.

 

Die Stadt Vryheid ist ein afrikaans geprägtes Landstädtchen

und liegt am Rand der sogenannten "Schlachtfelder".

Diese Region war Schauplatz zahlreicher entscheidender

Auseinandersetzungen zwischen Zulus, Engländern und Buren.

 

 

 

 

 

1d Ausgabe auf grauem vorperforiertem Papier,

2d auf gelbem, ebenfalls vorperforiertem  Papier.

Das Druckdatum ist auf den Marken vermerkt.

Die Wertstempel wurden per Gummihandstempel aufgebracht.

 

Nur die Werte bis 4d waren für den Postverkehr bestimmt.

Alle anderen Werte waren fiskalischer Verwendung vorbehalten.

 

 

 

 

 

Zululand

1888 - 1896

 

 

Zululand ist ein Küstenland in Südafrika nördlich des Tugela-River

und die Heimat der Zulu. Im 1. Quartal des 19. Jahrhunderts

beherrschten die Zulus ein Gebiet von den Ufern des Sambesi bis zur

Kapkolonie im Süden. Es gab 1879 dramatische Auseinandersetzungen

mit einer vernichtenden Niederlage der Briten.  Doch letztlich

setzten sich die Briten 1887 mit ihrer technischen Überlegenheit durch.

Kwazulu wurde von Natal annektiert und zur britischen Kronkolonie erklärt.

1910 ging das Gebilde dann in der Südafrikanischen Union auf.

Es ist heute Teil der neuen Provinz KwaZulu-Natal

und wieder in den Händen seiner ursprünglichen Besitzer.

 

 

 

 

1888 erschienen britische Marken mit Überdruck "ZULULAND".

Abgelöst wurde die Überdruckserie 1894

von Marken mit der Inschrift "ZULULAND".

 

 

 6d lila/schwarz Königin Victoria, eine sogenannte Antillentype,

da britischen Kolonialmarken zur besseren Unterscheidung

ein achteckiges oder rundes Mittelstück zugeteilt wurde.

Wasserzeichen Krone mehrfach und CA=Crown Agency.

Die Zulumarken behielten nach der 1897 erfolgten Annexion

durch Natal ihre Gültigkeit bis zum 30. uni 1898.

 

 

 

Zeitgenössische Fotokarte mit Zulukindern adressiert nach Berlin.

Werbestempel Johannesburg zur Volkszählung am 4. Mai 1926.

 

 

 

 

Belege Eigenmaterial

Fotos ©: Peter Paul Fröhlich