D O U A I

50 Jahre Partnerschaft  Douai  -  Recklinghausen

 

 

Historische Briefe und Poststempel  -  Marques postales et lettres historiques

 18. und 19. Jahrhundert  -  XVIIIème et XIVème  siècles

 

 

Postalischer Streifzug durch zwei Jahrhunderte  -  Postgeschichtliche Daten von Douai

 

 

Postalisch sind folgende Zugehörigkeiten zu beachten:

 

Douai gehörte seit 1369 zu Flandern, 1384 zu Burgund,

1477 zu den spanischen Niederlanden unter dem Namen  „Vereinigte Provinzen/Hollande“

und kam kurz nach dem  Dreißigjährigen Krieg 1672 zu Frankreich.

 

 In diesem Gebiet war auch die Kaiserliche Reichspost von Thurn und Taxis tätig.

1768, nach dem Vertrag von Aachen erließ Ludwig der XIV ein Reglement

betreffend die Portogebühren von und nach Douay.

5 Tarife umfaßten die Gebührentabellen, u.a. einfache Briefe,

Paketporto oder das Porto nach Paris. Die Tarife wurden nachfolgend

öfter  geändert. Das wurde nicht nur in Frankreich zu einer Tradition.

 

1708 beginnt die Ausarbeitung mit Briefen von und nach Douai und

endet z. Zt. kurz nach der Jahrhundertwende von  1900.

 

Douay mit  "Y"  ist die alte Schreibweise bis 1840.

 

Einzeilige Langstempel

Deboursé & Departementsstempel