C U R T     B O I S

 

1 9 0 1   -   1 9 9 1

 

 

 

  

 

Curt Bois wurde am 5. April 1901 in Berlin geboren. Bereits als Sechsjähriger debütierte er im Theater des Westens, wurde in Stummfilmen eingesetzt (1909 Mutterliebe) und belegte Kinderrollen am Berliner Thalia Theater (1909).

 

 

Von 1914 - 1921 hatte er Engagements als Komiker und Kabarettist an Varietés in Deutschland, der Schweiz und Österreich. In den Jahren von 1923–1933 gab Bois Gastspiele an Berliner Bühnen. Bereits vor seiner Emigration in den USA (1933-1950) war Curt Bois ein gefragter Schauspieler, Kabarettist und Komiker. In den USA war er in über 40 Filmen zu sehen, darunter auch in einer kleinen Rolle in „Casablanca“ (1942).

 

 

Nach seiner Rückkehr trat er als Chlestakow in Nikolai Gogols „Der Revisor“ (1950) unter der Spielleitung W. Langhoffs  sowie als Puntila  in Bertolt Brechts Inszenierung „Herr Puntila und sein Knecht Matti" (1952) am Deutschen Theater in Berlin auf.

 

 

Unter der Spielleitung von Fritz Kortner (a.a.O.) feierte Curt Bois große Erfolge, u.a. als Malvolio in William Shakespeares Komödie „Was ihr wollt“. Für ein Jahr engagierte sich Bois 1958  am Bayerischen Staatsschauspiel in München um dann von 1959 bis 1978 an den Staatlichen Schauspielbühnen in Berlin zu arbeiten. Ab 1970 trat Curt Bois vermehrt in Fernsehrollen auf.

 

 

 

 

Sein Leben faßte Curt Bois in einem Buch unter dem Titel „So schlecht war mir noch nie“ zusammen. Er starb am 25. Dezember 1991 in Berlin. Das abgebildete Rollenfoto wurde von Curt Bois eigenhändig signiert.