Akko

Philatelie und Partnerschaften

 

 

 

 

 

 

 

Leider existiert in Akko kein Briefmarkenverein. So wurden Kontakte zu den dort ansässigen Sammlern über die Stadtverwaltung geknüpft. Insbesondere Herr Meir Becher+, gebürtiger Wiener, österreichischer Honorar Vizekonsul für Nordisrael und bei der Stadtverwaltung in Akko für Partnerschaften zuständig, vermittelte die Sammler untereinander und besorgte Marken und Sonderstempel. Daran erinnern wir uns gerne.

 

Es fanden sich einige ältere Sammler, die schon vor der Zeit ihrer Emigration Briefmarken sammelten. Aber auch neu zugewanderte Sammler nahmen mit uns Kontakt auf. Nur, bei den Sorgen, die Israel plagen, muß Briefmarkensammeln die schönste Nebensache der Welt bleiben. Kein Wunder, daß es in Akko nur wenige Sammler gibt.

 

In besonderer Erinnerung ist mir Benjamin Frisch sel. A. Er war Gastmitglied in unserem Verein. So konnte er in weiter Ferne das philatelistische Leben in Deutschland über unser Verbandsorgan "Philatelie" verfolgen. An einem schönen Tag rief er mich aus Akko an. Wir tauschten persönliche Daten aus. Benjamin war aus Oberschlesien. Seine alte Heimat hätte er gerne mal wiedergesehen. Leider verstarb er zwischenzeitlich, ohne daß wir ihm diese Möglichkeit verschaffen konnten. Auch die anderen alten Sammlerfreunde in AKKO sind verstorben. Meier Becher weilt ebenfalls nicht mehr unter uns. Neue Freunde fanden sich bislang nicht in Akko, so daß ich über meinen lieben Freund Ari Lindenbaum in Tel Aviv die Stellung für Akko halte, bis sich dort neue Verbindungen offenbaren.

 

Meist kommen nur bestimmte Bevölkerungsschichten in den Genuß, die Partnerstädte zu besuchen. So ist es nicht verwunderlich, daß die Briefmarkensammler nur ein einziges Mal ihren Gönner Meir Becher sel. A.  in Recklinghausen begrüßen durften. Zur großen Briefmarkenausstellung im Bürgerhaus-Süd 1989 zum 100 jährigen IGBE Jubiläum weilte er in Recklinghausen (s. Bild). Er half bei allen philatelistischen Belangen, selbst nach Nazareth begab er sich zwecks Stempelung unserer Weihnachtspost. Und er vermittelte Sammlerkontakte unter den Philatelisten aus Akko. Meir Becher bleibt mir in dankbarer Erinnerung.

 

 

 

 

 

Bildbericht aus dem Bürgerhaus vom Vereinsmitglied Hermann Pölking+  1989.

Von links nach rechts: Peter J. Berends/Preston,

Diethard Bendrath/Recklinghausen, Meier Becher/Akko +,

K.H. Mainczyk/Recklinghausen, J. Kwikkers/Dordrecht +.

 

 

 

 

Von Bürgermeister de Castro signierte Grußkarte zum Jahreswechsel

 

 

 

 

Korrespondenz unter Sammlerfreunden

 

 

 

 

Recklinghäuser Philatelisten bekundeten mit Grußadressen ihre Verbundenheit

mit dem bedrohten Israel während des Golfkrieges 1991.

 

 

 

Siehe auch:

 

Akko Postalisch